Die stadt Mohács

Mohács liegt im südöstlichen Teil des Landkreises Baranya. Es ist die drittgrößte Stadt des Landkreises mit derzeit 17.089 Einwohnern (KSH-Ortsregister 01.01.2019). Im nationalen Siedlungsnetz befindet sich die Stadt im Einzugsgebiet der beiden bedeutenden Bezirkshauptstädte Pécs und Szekszárd.

Mohács a Duna felől

Mohács liegt am Ufer der Donau in der Nähe der kroatischen und serbischen Grenze und ist aufgrund seiner Nähe zu den Grenzen in erster Linie ein bemerkenswertes Zentrum des Nord-Süd-Handels. Mohács ist eine der Musterbeispielstädte für das friedliche Zusammenleben verschiedener Nationalitäten in Ungarn. Die vier wichtigsten Nationalitäten der Stadt (neben den Ungarn) sind die Kroaten, die Deutschen, die Serben und die Roma. Die kulturelle Hauptattraktion der Stadt ist die UNESCO-geschützte Tradition des Busójárás (Busófest).

Das Qualifikationsniveau der Arbeitskraft in der Stadt ist durchschnittlich. Nach Angaben des Nationalen Arbeitsamtes vom Dezember 2019 beträgt die Zahl der registrierten Arbeitsuchenden 691, was 5,46% der 12.652 Personen im erwerbsfähigen Alter entspricht.

In der Stadt gibt es zwei weiterführende Schulen. Das Kisfaludy-Károly-Gymnasium bietet neben Informatik in erhöhter Stundenzahl eine intensive Fremdsprachenspezialisierung in Englisch und Deutsch. In der Radnóti Miklós Berufsschule des Berufsbildungszentrums Pécs können folgende Spezialisierungen gewählt werden: Polizist/in, IT, Gastgewerbe, Zimmerei, gewerblicher Verkauf, Schweißer, Metzger- und Fleischverarbeitungsindustrie, Koch/Köchin, Krankenpfleger/in und Sozialfürsorger/in. Man kann sagen, dass die Stadt die Fähigkeit hat, vor Ort qualifizierte, Fremdsprachen sprechende Arbeitskräfte bereitzustellen.

Die Wirtschaft der Stadt wird vom Dienstleistungssektor dominiert, aber auch die Industrie spielt eine bedeutende Rolle, insbesondere die verarbeitende Industrie. Unter dem Gesichtspunkt der Entwicklung aller Wirtschaftssektoren ist es wichtig, die Grenzlage von Mohács hervorzuheben, die eine Gelegenheit zur Stärkung der grenzüberschreitenden Wirtschaftsbeziehungen bietet. Die wirtschaftliche Entwicklung und die Förderung von Investitionen haben in der integrierten Strategie zur Entwicklung der Stadt eine zentrale Rolle erhalten.

Der Industriepark, wo viele kleine, mittlere und große Unternehmen ansässig sind, ist für das Wirtschaftsleben der Stadt von herausragender Wichtigkeit. Die besondere geografische Lage der Stadt und die Option eines intermodalen Hubs bedeuten ebenfalls ein erhebliches Entwicklungspotenzial. Hauptstraße 56, die Teil des paneuropäischen V/c-Korridors ist, durchquert die Region in Nord-Süd-Richtung. Die Nähe der Autobahn M6 bietet einen guten Zugang zur Stadt. Mohács befindet sich in Hinsicht auf den Wassertransport/Wasserverkehr in einer besonderen Lage. Die Stadt wurde am Ufer der Donau gebaut. In Mohács wird sowohl ein internationaler Grenzhafen als auch ein Handelshafen betrieben. Die Wassertransportmöglichkeiten des Landkreises sind ausgezeichnet.